Rezept: Rendang mit Reis und Ei

Teile diesen Inhalt...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on StumbleUpon0

Heute möchte ich Dir ein tolles indonesischen Gericht vorstellen. Rendang ist ein Curry ähnliches Gericht, welches in der Regel mit Rindfleisch zubereitet wird, jedoch auch problemlos mit anderen Fleischsorten wie Huhn, Pute oder Lamm zubereitet werden kann. Das Gericht eignet sich sehr gut, wenn Du abnehmen möchtest, denn zum einen sind wertvolle Proteine enthalten, gleichzeitig aber wenig Fett. Die gewisse Schärfe der Mahlzeit kurbelt zudem Deinen Stoffwechsel an. Ein ideales Gericht im Abnhemprozess also.

Zutaten für Rendang mit Reis und Ei für 2 Personen

  • 500g Rindergulasch
  • 500 ml Kokosmilch
  • eine große Speisezwiebel
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chillischoten, entkernt
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 1 TL Kurkuma – dieses Gewürz gibt es günstig im Supermarkt
  • Eine Tasse Reis
  • 2-3 Eier

Zubereitung

Zunächst wird das Gulasch in einer Pfanne leicht scharf angebraten und dann mit etwas Wasser langsam weiter gekocht. Währenddessen wird die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und zusammen mit dem Knoblauch, den Chillischoten und dem Kurkuma zusammen mit etwas Öl in einer anderen Pfanne angebraten. Die daraus entstehende Brühe wird im Anschluss zu dem Gulasch gegeben. Nachdem Du diesen Schritt abgeschlossen hast, gibst Du die Kokosmilch hinzu. Nun musst Du das Ganze noch einige Zeit köcheln lassen, solange, bis das Gulasch schön weich ist und die Soße sich verdickt. Die Eier werden zu Spiegeleiern gebraten. Der Reis wird parallel zu den anderen Schritten aufgekocht. Serviert werden kann das Gericht nun auch wahlweise mit Obst und Gemüse wie Gurken, Paprika oder Tomaten.

Teile diesen Inhalt...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on StumbleUpon0

Über den Autor

Nico Wehe
Nico Wehe

Nico Wehe ist Dein persönlicher Koch im OPTIform Abnehmprogramm. Nico Wehe zaubert für Dich leckere und gesunde Rezepte, die Du ganz bequem zu Hause nachkochen kannst.

2 Comments

Kommentiere diesen Artikel
  • Hi Nico,

    echt cooles Rezept. Ich habe es nachgekocht, vor allem fand ich es sehr lecker mit Vollkornreis. Geht auch eigentlich ohne das Rind sehr gut, da ich seit einiger Zeit vegetarisch lebe.

    Welchen Reis nimmst du genau?

    Grüße!

    • Traditionell wird eigentlich Langkornreis oder Basmati-Reis verwendet, aber Vollkornreis ist natürlich am besten – jedoch sollte man hier dann die Menge etwas reduzieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Copyright © 2015 Fett-weg-Blog.de by OPTIform Impressum