Kann man trotz Schlemmertag weiter gut abnehmen?

Teile diesen Inhalt...Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on Twitter0Share on StumbleUpon0

Sicherlich hast Du auch schonmal von ihm gehört: der sogenannte Schlemmertag, Schummeltag oder neudeutsch “Cheat Day”. Damit sind Tage oder Mahlzeiten gemeint, die sich außerordentlich zu Deinem Ernährungssystem einreihen. Oder ganz salopp formuliert: Tage, an denen Du einfach alles isst, worauf Du Bock hast: Pizza mit extra Käse, Pasta mit Sahnesauce, Burger mit Pommes usw. Viele unserer Teilnehmer fragen mich bzw. uns zurecht, ob es möglich ist trotz solcher Schlemmertage abzunehmen. Wenn man die Frage umdreht, könnte sie auch lauten: Kann man solche Schlemmertage in seine gesunde Ernährung einbauen? Meine Antwort dazu: Ja – kann man. Und es kann sogar förderlich sein. Man sollte es jedoch nicht übertreiben. Mein Maß hierzu lautet 80-90% der Zeit solltest Du Dich gesund und bewusst ernähren, entsprechend sollten maximal 20% auf Schlemmermahlzeiten fallen. Empfehlenswert ist dabei ein ganzer Schlemmertag pro Woche oder gerechnet auf 3×7 Mahlzeiten (= 21 insgesamt pro Woche) ca. 2-4 Mahlzeiten pro Woche (Frühstück, Mittag oder Abendessen). In meinem Video erkläre ich Dir noch ein wenig dazu.

Wie hängt das Ganze mit dem Hormon Leptin zusammen?

Leptin spielt als Hormon bei den Schummelmahlzeiten eine wichtige Rolle. Es gibt dem Körper grundsätzlich das Signal, das Essen einzustellen und Energie aus den Reserven – also aus Verbrennung unserer Fettzellen – zu beziehen. Das ist gut; es sollte also möglichst erreicht werden, den Leptinspiegel auf einem stabilen Niveau halten, um Fett schmelzen zu lassen. Der Leptinspiegel steigt, wenn Du viele Kohlenhydrate zu Dir nimmst. Nach so einem Schummeltag ist der Leptinspiegel auf einen extrem hohen Niveau – sprich Dein Körper wehrt sich zunächst und möchte mit allen Mitteln Energie umwandeln. Wichtig ist jetzt, dass der Folgetag nach dem Schlemmertag wirklich darauf geachtet wird, keine übermäßigen Kohlenhydrate und Kalorien zu sich zu nehmen. Somit lässt sich das aufgebaute Potenzial des Leptinspiegels des vorherigen Tages am effektivsten nutzen. Du kannst durch diese strategische Ernährung Deinem Gehirn mitteilen, dass alles in Ordnung ist. Viele machen bei ihren sogenannten Diäten den Fehler, einfach komplett auf alles zu verzichten. Das führt jedoch dazu, dass der Leptinspiegel nach und nach sinkt und der Körper dann auch einfach die Fettverbrennung einstellt. Das führt zu immer mehr Hunger und weniger Ergebnissen. Der Experte spricht in diesem Falle vom sterbenden Metabolismus (Stoffwechsel).

Nicht nur den genannten chemisch-biologischen Vorteil bietet also dieser Schlemmertag, sondern auch einen psychologischen Vorteil. Du brauchst kein schlechtes Gewissen mehr haben, Du kannst Dich immer auf einen Tag in der Woche freuen und Du erlebst Abwechslung. Alle genannten Punkte führen Dich zum Ziel. Unser OPTIform-Programm ist übrigens darauf ausgerichtet, genau solche Aspekte zu beachten.

Teile diesen Inhalt...Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on Twitter0Share on StumbleUpon0

Über den Autor

Coach Christian
Coach Christian

Hi, ich bin Christian und ich begleite Dich auf Deinem Weg zum Wunschgewischt, ich helfe Dir auf dem Gebiet der Ernährung und des Trainings.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Copyright © 2015 Fett-weg-Blog.de by OPTIform Impressum